Autoren beginnend mit B

- Friedrich Martin von Bodenstedt (1819 - 1892) -

Herkunft: Peine, Deutschland

Friedrich Martin von Bodenstedt war ein deutscher Schriftsteller.

Nach einer Kaufmannslehre studierte Bodenstedt Philosophie und Philologie an der Universität Göttingen. Er ging 1840 als Lehrer nach Moskau und 1843 nach Tiflis, wo er durch Mirzə Şəfi Vazeh in die Sprachen der Kaukasus-Region eingeführt wurde. 1846 kehrte er nach Deutschland zurück. Ab 1854 war er in München Professor für Slawistik und Altenglisch. 1867 wurde er Intendant des Hoftheaters in Meiningen, ab 1878 lebte er in Wiesbaden.

Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Nordfriedhof in Wiesbaden.

1851 veröffentlichte er die seinerzeit sehr erfolgreichen orientalischen Gedichte „Die Lieder des Mirza-Schaffy“.

ür den Kurpark in Wiesbaden schuf der Bildhauer Hugo Berwald eine überlebensgroße Büste, die auf einem Sockel, vor dem von unten zwei Kindergestalten den Dichter Rosen emporreichen, am 23. April 1904 enthüllt wurde.

  • 1
Den Wert echter Freundschaft, die so selten vorkommt, lernt man erst im Alt...
Friedrich Martin von Bodenstedt
Was kommen soll, kommt nicht ohne unser Zutun, aber anders als wir denken. ...
Friedrich Martin von Bodenstedt
Was man einmal ist, das muss man ganz sein....
Friedrich Martin von Bodenstedt
Ich habe die Natur eines Menschen immer am leichtesten an der Art seines La...
Friedrich Martin von Bodenstedt
Die Sehnsucht selbst ist in den meisten Fällen beseligender als ihre Erfü...
Friedrich Martin von Bodenstedt
Der Spötter Witz kann nichts verächtlich machen, was wirklich nicht ver...
Friedrich Martin von Bodenstedt
Im Bestreben uns zu trösten, schießt man leicht vorbei am Ziel; ist in un...
Friedrich Martin von Bodenstedt
  • 1