Autoren beginnend mit S

- Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834) -

Herkunft: Breslau, Polen

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher war protestantischer Theologe, Philosoph und Pädagoge.

Die Aufklärung hatte über das 18. Jahrhundert die christliche Religion in Bedrängnis gebracht. Die Geschichtlichkeit war anrüchig geworden, die amtskirchliche Nähe zum Staat galt als Zeichen der Abhängigkeit. Und auch die Reste der Religiosität standen zwischen zwei Fronten: Auf der einen Seite stand der Rationalismus, vertreten vornehmlich durch die Schule des Christian Wolff, der das Denken wie das Handeln aus einem System allgemeingültiger Wahrheiten deduzierte. Auf der anderen Seite führte die Kritik Immanuel Kants zu einer Moralphilosophie, die allein vom Menschen abhing, ihn in den Mittelpunkt stellte und damit auch den im Namen der Menschlichkeit angerichteten Grausamkeiten zu spotten schien.

Mit dem Ende des 18. Jahrhunderts schien aber auch der (Spät-)Rationalismus seinen Zenit überschritten zu haben. Die christliche Gegenbewegung fand nun im Supranaturalismus ihren Ausgangspunkt. Der nie verschwundene Pietismus entfaltete erneut seine Wirkung. Die in das konfessionelle Neuluthertum mündende Erweckungsbewegung gewann allmählich an Profil. In dieser Zeit bezog Schleiermacher Stellung, versuchte die Positionen von Rationalismus und Supranaturalismus, von im weiteren Sinne Kultur und Religion überhaupt zu vermitteln und darin über sie hinauszukommen. Sein theologischer Entwurf machte ihn zum „Kirchenvater des 19. Jahrhunderts“, der „an die Spitze einer Theologie der neuesten Zeit gehört […] und keiner neben ihn“ (Barth), in ihm kam die „Antithese der romantischen gegen die aufklärerische Bildung zur vollen Geltung“ (R. Haym), er wurde für viele „die Geburtsstunde […] [ihres] höheren Lebens“ (Claus Harms). Man sprach andererseits in abschätzigem Sinne von „Vermittlungstheologie“, „Gefühlstheologie“ und „Kulturprotestantismus“.

  • 1
Nicht der hat Religion, der an eine heilige Schrift glaubt, sondern der, we...
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Was kann die Liebe mehr verherrlichen, als wenn man alles, was es Großes i...
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Bei den Franzosen werden die Naturgefühle als Studium betrieben, bei den D...
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Der religiöse Sinn stirbt gewöhnlich an indirekter Schwäche....
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Um Religion zu besitzen, muss der Mensch erst die Menschheit gefunden haben...
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
  • 1