Autoren beginnend mit B

- Clemens von Brentano di Tremezzo (1778 - 1824) -

Herkunft: Friedberg, Deutschland

Clemens von Brentano di Tremezzo war ein deutscher Diplomat und der erste deutsche Botschafter in Italien nach dem Zweiten Weltkrieg.

Er wurde als ältester Sohn des damaligen Rechtsanwalts Otto von Brentano di Tremezzo (1855-1927) geboren, der später hessischer Justizminister wurde.

Von Brentano studierte Rechts- und Staatswissenschaft und trat in den diplomatischen Dienst ein. Von 1921-23 war er Legationsrat in Athen und in den Jahren 1925/26 Botschaftsrat der deutschen Botschaft beim Vatikan. Nach dem Tod des Außenministers Gustav Stresemanns, mit dem er befreundet war, schied er 1929 aus dem Auswärtigen Dienst aus.

1936 wurde er dann in den dauernden Ruhestand versetzt. Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurde er 1943 zur IHK in Freiburg im Breisgau dienstverpflichtet und blieb nach dem Sieg der Alliierten in dieser Funktion bis 1946.

Der Präsident des badischen Staatssekretariates und spätere badische Staatspräsident Leo Wohleb beauftragte ihm im Dezember 1946 mit dem Aufbau und der Leitung der badischen Staatskanzlei. Im Juli 1950 erfolgte seine Ernennung zum Generalkonsul der Bundesrepublik in Italien. Am 1. Juni 1951 überreichte er als erster Botschafter der Bundesrepublik Deutschland dem italienischen Staatspräsidenten Luigi Einaudi sein Beglaubigungsschreiben.

Von 1947 bis 1950 war er Präsident des Badischen Roten Kreuzes.

Im Frühjahr 1957 trat er in den Ruhestand und zog sich nach Meran zurück, wo er bis zu seinem Tod lebte.

Seine viel jüngeren Brüder Bernard (1901-1964) und Heinrich von Brentano (1904-1964) waren ebenfalls prominente Persönlichkeiten.

  • 1
Gott wollte uns vereinen, hier spinn ich so allein, der Mond scheint klar u...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei sel...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei se...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Der bloße gesunde Mensch hört, sieht, fühlt, spricht; dem Gebildeten abe...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Der Mensch ist auf Erden, sich zu bilden und dann wieder die Welt....
Clemens von Brentano di Tremezzo
Eine übergroße Gänseleber, sie mag noch so gut schmecken, setzt doch imm...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Gott grüß euch lieben Kinderlein, ihr sollt Vater und Mutter gehorsam sei...
Clemens von Brentano di Tremezzo
Dein Beruf ist, was dich ruft....
Clemens von Brentano di Tremezzo
Sei unbekümmert um die Zukunft, es gibt keine; wenn du in jeder Minute rei...
Clemens von Brentano di Tremezzo
  • 1