Autoren beginnend mit N

- Novalis (1772 - 1801 ) -

Herkunft: Schloss Oberwiederstedt, Deutschland

Novalis, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur.

Der rastlose, kreative und reflektierte Friedrich von Hardenberg gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der deutschen Frühromantik. Nur wenige Jahre hatte er, um seine Fähigkeiten zu entdecken, zu erkennen und weiterzuentwickeln. Der mit umfassenden Kenntnissen der Naturwissenschaften, des Rechts, der Philosophie, Politik und Wirtschaft ausgestattete Friedrich von Hardenberg wurde früh schreibend aktiv. Schon das Jugendwerk macht deutlich, dass der Autor bereits früh ausgesprochen belesen und gebildet war. Sein Werk hat enge Verbindungen zu seiner beruflichen Tätigkeit, einschließlich der Zeit seines Studiums, denn abgesehen von den Dichtungen, den Fragmenten und Essays, ist eine erstaunliche Fülle von Aufzeichnungen zu Geschichte und Politik, Philosophie, Religion, Ästhetik und Naturwissenschaftsgeschichte bekannt.

Hardenberg sammelte alles das, was ihn selbst gebildet hatte, und reflektierte es, sah und zeichnete Zusammenhänge im Sinne einer allumfassenden Enzyklopädie der Künste und Wissenschaften. Diese Aufzeichnungen aus den Jahren 1798/99 werden auch als das „Allgemeine Brouillon“ bezeichnet.

Zusammen mit Friedrich Schlegel entwickelte Hardenberg das Fragment zu einer spezifisch romantischen literarischen Kunstform.

Den Kern seines literarischen Schaffens machen das Streben nach der „Romantisierung der Welt“ und die Suche nach der Verbindung von Wissenschaft und Poesie aus. Das Ergebnis sollte eine „progressive Universalpoesie“ sein. Hardenberg war weiterhin davon überzeugt, dass die Philosophie und die ihr übergeordnete Dichtung in einem engen Verhältnis der ständigen Wechselbeziehung stehen müssen.

Dass gerade das romantische Fragment die geeignete Form der Darstellung einer progressiven Universalpoesie ist, zeigt sich an dem Erfolg dieses damals neuen Genres in der späteren Rezeption.

Männer sind lyrisch, Frauen episch, Ehen dramatisch....
Novalis
Was bildet den Menschen, als seine Lebensgeschichte. Und so bildet den gro...
Novalis
Das Leben eines gebildeten Menschen sollte mit Musik und Nichtmusik schlech...
Novalis
Das gemeinschaftliche Essen ist eine sinnbildliche Handlung der Vereinigung...
Novalis
Wer hielte ohne Freud' im Himmel, wer hielte da auf Erden aus?...
Novalis
Je höher wir stehen, desto mehr gefällt uns alles....
Novalis
Die Kunst, Bücher zu schreiben, ist noch nicht erfunden. Sie ist aber auf ...
Novalis
Nur die Religion kann Europa wieder aufwecken und die Völker versöhnen....
Novalis
Die christliche Religion geht vom gemeinen Mann aus. Sie beseelt die große...
Novalis
Die verbotene Frucht zu brechen, fühlen wir der Sehnsucht Schmerz....
Novalis