Ich bin wie ich bin!
Ich bin wie ich bin, ich bin nichts.
Die Engel schrien, doch Menschenkind, Du BIST!
Das verstand ich nicht,
Wollte das Gott über über mich richt'!
ER war nicht gnädig, er meinte ich hätt' einen Tick.
Einen Tick, der das Leben nicht schätzt.
Nun bin ich noch hier, und bete das mein Lebensbaum wächst.
Auch für meine Kinder, für die soll's nicht werden schlimmer.
Darum danke ich dem Engel, der über mich kam
und zu mir sagte,: "Nadine, von nun an bist Du dran!
Das Glück soll über Dich kommen,
jederzeit, immer dann,
denn Du hast es verdient zu Leben für immer lang!
Nadine Wolter
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden